Datenvolumen

Das StudNet ist ein Hochgeschwindigkeitsnetz. Die Download-Geschwindigkeit vom Internet zu einem User-PC ist sehr hoch. Deshalb kann von jedem User in kurzer Zeit ein hohes Datenvolumen erzeugt werden. Die Internetleitung wird vom Studentenwerk zusammen mit der Universität beim DFN-Verein eingekauft. Damit die gemeinsame Leitung nicht zu stark belastet wird, hat die Netzwerkkonferenz das verfügbare Datenvolumen pro User und Monat begrenzt.

Jeder User hat ein monatliches Freivolumen von 1000 GB = 1 TB unter der Beachtung der Gewichtung. Der Internetzugang stellt also keine Flatrate dar. Gezählt wird nur der Download aus dem Internet (kein Upload und keine netzwerkinterne Datenübertragung). Die Kosten hierfür sind in der Miete enthalten.

Zu beachten ist die Gewichtung. Sie gibt an wie viel GB vom verfügbaren Datenvolumen verbraucht wird, wenn 1 GB heruntergeladen wird. Die Gewichtung ist abhängig von der Uhrzeit. Die Gewichtung beträgt:

  • 1x zwischen 10-18 Uhr
  • 4x zwischen 18-0 Uhr (Datenvolumen zählt vierfach)
  • 0x zwischen 0-10 Uhr (Happy-Hour, Datenvolumen wird nicht angerechnet)

Wenn man sein Freivolumen verbraucht hat, kann man zusätzliches Datenvolumen dazukaufen, indem man Geld auf sein Prepaid-Konto einzahlt. Ansonsten wird die Geschwindigkeit des Internetzugang auf 2048 kbit/s reduziert. Wie man Geld einzahlt, kann man auf der Seite StudNet Prepaid-Konto nachlesen. Der Preis für Zusatz-Datenvolumen beträgt 0,025 € pro GByte. Verbrauchtes und noch verfügbares Datenvolumen findet man auf der Seite https://netstat.stw-bonn.de. Dort befinden sich auch alle anderen Daten und Einstellungen zu deinem Studnet-Account (wie z.B. VoIP-Daten). Die Login-Daten (Benutzername und Passwort) sind identisch mit denen des Internetzugangs. Bei Erreichen von 50% und 80% des monatlichen Freivolumen wird eine automatische Hinweis-E-Mail verschickt.


Sonstige Seiten