Feste IP

Ein feste IPV4(-Adresse) kann beim Netzwerktutor beantragt werden. Es stehen nur wenige feste IPV4 zur Verfügung. Der Antrag muss eine ausreichende Begründung beinhalten. Remote Zugriff ist keine ausreichende Begründung, da dasselbe mit einem DynDns Dienst und Nutzung der Ports 50000-50010 erreicht werden kann. Der Standardgrund für eine feste IPV4 ist ein eigener Server. Wenn einem User eine feste IP bewilligt wird, erhält dieser einen extra Benutzernamen für den Internet Login. Nach dem Login mit diesem Benutzernamen verfügt er über die zugeteilte feste IPV4.

Ohne eine zugeteilte IPV4 Adresse ist ein Login ebenfalls mit der Loginkennung zxxxxx-ip1 möglichen. Es wird dann eine dynamische IPV4 Adresse und eine statische IPV6 Adresse zugeteilt.

Bei der Verwendung einer festen IP sind mehr Ports offen als bei den normalerweise verwendeten dynamischen IPs. Nachzulesen unter Firewall.